Ihr persönlicher Urlaubsberater 036782 61 324

Aktuelles

Die Winterwelt - dein Reiseziel heißt Schmiedefeld

Geschrieben von Tourist-Info am 29.02.20 um 14:22 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

Am 1. Dezember 2019 fiel der Startschuss für die Wintersaison 2019/2020. Diesmal konnte Schmiedefeld nicht mit reichlichem Schnee aufwarten, wie in den vorhergehenden Jahren.

Die bange Frage der Hoteliers, Pensionen und privaten Vermietern von Ferienwohnungen und Ferienhäusern, sowie Gästezimmern - war stets: "Haben wir weiße Weihnachten?"

Der Winter, er wollte sich nicht einstellen. Die Palette des Dezemberwetters war so vielfältig von freundlich, teils neblig und trüb, wie bewölkt - dazu reichliche Regenschauer. Die milden Temperaturen von 8 bis 10 Grad, taten das Ihrige. Trotz Wettercabriolen, reisten die Gäste zum Jahreswechsel an. Unsere Touristinformation in Schmiedefeld, konnte eine recht gute Belegung bescheinigen. Der Jahreswechsel ist für die Mitarbeiterinnen der Touristinformation das Zeichen für die beliebten Fackelwanderungen zur Liftbaude - eine jahrzehnte lange Tradition.

Der Start der Fackelwanderung in dieser Saison war der 27. Dezember 2019. Trotz des fehlenden Schnees, war die Beteiligung positiv. Der Januar 2020, er stand unter keinem guten Winterstern. Seine Temperaturen waren schon Anfang des Monates viel zu warm.

Einen schweren Stand hatte auch der Monat Februar 2020. Der zeitweilige Schneefall und die mäßgen bis strengen Fröste, reichten nicht aus um den Skihang zu präparieren. So mancher nächtelanger Versuch schlug fehl, durch Sturm, Regen, Schnee und Sonnenschein.

Sturmtief "Sabine" trug auch seinen Teil dazu bei. Gleichzeitig bekam man auch einen Vorgeschmack auf den Frühling, durch strahlenden Sonnenschein und Temperaturen bis hin zu knapp 18 Grad. Laut Wetteraufzeichnungen war dieser Februar deutschlandweit der Sonnenscheinreichster Monat seit den Messungen im Jahre 1951.

Trotz des Wetters nahmen an den Fackelwanderungen insgesamt ca. 160 Personen, einschließlich Kinder, teil. Die Teilnehmerzahl schwankte je nach Wetterlage. Einen Rekord konnte man am Mittwoch, den 12. Februar 2020 mit 61 Personen, einschließlich Kinder verzeichnen.

Eine schöne Tradition ist es, dass bei der letzten Fackelwanderung der Wintersaison alle Mitarbeiter mit ihren Angehörigen daran teilnehmen. Diese fand am vorigen Mittwoch, den 26. Februar 2020 statt. So wanderten eine stattliche Anzahl von ca. 30 Personen einschließlich Kinder den schneebedeckten Eisenberg hoch.

Die Dunkelheit war schon fortgeschritten, als man den Heimweg antrat. Jetzt kamen die Fackeln so richtig zur Geltung. Es war schon etwas abenteuerlich zu sehen, wie sich in der Dunkelheit die feinen hellen Kristalle der Schneekanonen abzeichneten. Dazu noch die Pistenraube, die mit voller Beleuchtung ihre Bahnen zog, um den Skihang zu präparieren. Ein tolles Ergebnis auf dem Heimweg für die Erwachsenen und der Kinder.

Bild

Bild

Bild

Bild

452 mal angezeigt
« Gemeindefahrt zur Burg Bodenstein » Zurück zur Übersicht « Absage Winterzauber »

hinzufügen

Sicherheitscode (Spamschutz)