Ihr persönlicher Urlaubsberater 036782 61 324

Aktuelles

Öffnung Waldschwimmbad

Geschrieben von Tourist-Info am 30.06.21 um 10:54 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

Unser Waldschwimmbad Schmiedefeld hat ab

5. Juli 2021 täglich von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bild

359 mal angezeigt

Sag "JA" zum Erhalt des Schmiedefelder Waldbades

Geschrieben von Tourist-Info am 01.06.21 um 15:58 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

Bild

Bild

623 mal angezeigt

Annahme von Wertstoffen und Grünschnitt

Geschrieben von Tourist-Info am 12.05.21 um 12:08 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

Vom 01. Juni – 31. Oktober 2021 können im Bauhof Schmiedefeld (Schmückestr.)

zu den Öffnungszeiten:

Kostenpflichtig – gegen Vorlage eines Coupons

Gehölzschnitt und andere Pflanzabfälle, Bauschutt und Kleinteile Sperrmüll abgegeben werden.

Coupons sind „vorher“ in der Verwaltungsstelle Schmiedefeld,                  Suhler Chaussee 4, zu erwerben.

Kostenlos sind:  Elektronikschrott, Schrott und Pappe.

Öffnungszeiten:  Freitags von 09.00 – 12.00 Uhr und jeden               1.    Samstag im Monat (05.06., 03.07., 07.08., 04.09., 02.10.21)                               von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten kann ein Termin mit Herrn Hartleb vereinbart werden. Telefon: 0171/3544876

741 mal angezeigt

Kirchbauförderverein der Erlöserkirche

Geschrieben von Tourist-Info am 12.05.21 um 11:54 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

Bürgerbeteiligung zur Planung der Sanierung der Erlöserkirche

Unter dem Motto "Wir möchten eine sanierte und modernisierte besucher- und veranstaltungsfreundliche Kirche" hat sich der Kirchbauförderverein der Erlöserkirche das Ziel gesetzt, die Schmiedefelder Kirche für die nächste Generation zu erhalten und die evangelische Kirchgemeinde Schmiedefeld bei deren Sanierung und Modernisierung zu unterstützen.

Dazu benötigen wir auch die Hilfe der Schmiedefelder Bürgerinnen und Bürger. Wir sind für ihre Gedanken, Ideen, Anregungen und Vorschläge zu Sanierung und Nutzung der Kirche sehr dankbar. Wir rufen alle Schmiedefelder auf: "Kommt und plant mit und unterstützt uns bei der Realisierung unserer Vorhaben."

Informationen zu den bisher vorgesehenen Maßnahmen und zu den Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung haben wir auf verschiedenen Tafeln zusammengestellt. Diese befinden sich im Kircheninnenraum der seit 1. Mai tagsüber geöffneten Erlöserkirche.

Der Vorstand des Kirchbaufördervereins der Erlöserkirche Schmiedefeld am Rennsteig e.V.

641 mal angezeigt

Bürgermeisterbrief März 2021

Geschrieben von Tourist-Info am 30.03.21 um 13:07 Uhr
Kommentare (0)Artikel lesen

     Bild                                                                                

Ein besonderes Dankeschön an die Frauen des Liederkranzes, die auch in diesem Jahr unter Einhaltung der Coronabestimmungen die Osterkrone gebunden haben.

-          Ein erfreulicher Lichtblick in schwierigen Zeiten   -

 

                                                                                                                                            

Liebe Schmiedefelderinnen und Schmiedefelder,

mein letzter Ortsteilbügermeisterbrief liegt nun schon eine ganze Weile zurück, so dass ich Ihnen auf diesem Weg wieder einige Informationen zukommen lassen möchte.

Unser alltägliches Leben wird leider immer noch sehr stark von Corona beeinflusst, was sich auch auf das gemeindliche Leben auswirkt. Konkret bedeutet dies für die Umsetzung von Projekten, dass notwendig Besprechungen nicht durchgeführt werden können oder kurzfristig abgesagt werden. Ebenso müssen geplante Veranstaltungen wegen der Kontaktbeschränkungen abgesagt werden. Wir sind ständig von den aktuellen Regelungen zu Corona abhängig, was teilweise sehr schwierige Situationen zu Folge hat, die wir aber unter dem Aspekt des Gesundheitsschutzes letztlich akzeptieren müssen.

 

Lassen Sie mich hier kurz über den Sachstand der nachstehenden Projekte berichten.

1. Waldbad

Nachdem im letzten Sommer überraschend ein hoher Wasserverlust eingetreten war, haben wir am Ende der Saison einen Fachmann gebeten sich beratend das Bad anzuschauen. Seine Rückmeldung zum Zustand ergab, dass eine gutachterliche Überprüfung des Betonbeckens, der Auskleidung und der technischen Anlagen dringend erforderlich ist, da wir uns einem sicherheitsrelevanten Bereich befinden. Dieses Gutachten wird Mitte April erstellt. Damit bekommen wir eine realistische Grundlage für die weitere auch langfristige Planung. Der inzwischen gegründete Schwimmbadverein (herzlichen Glückwunsch!!) ist in diesen Prozess voll eingebunden. Das Ergebnis des Gutachtens werden wir dann im Ortsteilrat beraten.

2. Seniorenbegegnungsstätte –„Schmittfäller Treff“ im Haus am Hohen Stein

Dem Ortsteilrat ist es ein wichtiges Anliegen das Angebot für die Seniorinnen und Senioren im Ort zu verbessern. Die vorgeschlagenen Objekte im Privatbesitz zur Schaffung einer Begegnungsstätte ließen sich jedoch aus verschieden u. a. finanziellen Gründen nicht realisieren, so dass wir das Haus am Hohen Stein als einen ersten realistischen Schritt betrachten. Die Ausstattung im großen Saal wird mit Geschirr und Veranstaltungszubehör aufgewertet. Die Bibliothek bei der Touristinfo soll zu einem Begegnungsraum umgestaltet werden, in dem sich kleiner Gruppen treffen können oder auch Beratungsgespräche abgehalten werden. Hierzu wurde ein Planungsauftrag an einen Architekten vergeben, um bautechnische Fragen zu Versorgungsleitungen, natürliche Belichtung usw. zu klären.

Wir erwarten den Bericht in Kürze und werden ihn im Ortteilrat beraten.

3. ImPULSSCHULE

Die Sicherung des Schulstandortes in Schmiedefeld hat in den letzten Wochen und Monaten einen breiten Raum eingenommen, nachdem im neuen Schulnetzplan des Ilmkreises die bisherige Beschulung der Grundschüler in Stützerbach und die Regelschüler aus Frauenwald und Stützerbach nicht mehr enthalten waren.  Wenn wir in die langfristige Zukunft schauen ist der Schulstandort Schmiedefeld von folgenden  Faktoren betroffen:

                + zurückgehenden Schülerzahlen (landesweit)

                + Schule im ländlichen Raum mit an der Mindestgrenze liegenden Schülerzahlen

Welche Konsequenzen haben diese Faktoren?

Im Eingliederungsvertrag mit der Stadt Suhl  ist eindeutig festgeschrieben, dass wir zuerst auf einer Fortsetzung der Schulkooperation mit dem Ilmkreis für die Grund- und Regelschüler bestehen. Wenn dies nicht möglich ist, sind seitens der Stadt Suhl als Schulträger Lösungen zu suchen, die den Schulstand Schmiedefeld sichern. Man muss wissen, dass alle Vorschläge der Stadt Suhl auch noch mit dem Kultusministerium verhandelt werden müssen und von dort genehmigt werden.

Da die Kinder für das Schuljahr 2021/22 bereits in den Schulen angemeldet sind, brauchen wir die Problemlösung erst ab dem Schuljahr 2022/23. Weiterhin bleiben alle Kinder aus Schmiedefeld, Frauenwald, Stützerbach  und Vesser bis zum Ende ihrer Schulzeit an der Schule, in der sie angemeldet sind. Es wird nicht passieren, dass sie die Schule zwischendurch wechseln müssen.

Lösungsansätze/aktueller Stand

a)      Schreiben der Stadt Suhl an den Ilmkreis zur Fortsetzung der bestehenden Kooperation und Abschluss einer entsprechenden Verwaltungsvereinbarung. Hierüber entscheidet der Kreistag des Ilmkreises Ende April.

b)      Stadtrat Suhl hat mit sehr gfroßer Mehrheit ohne Gegenstimmen beschlossen, dass wenn der Ilmkreis die Kooperation nicht fortsetzt, in Schmiedefeld ein Grundschulzug eingerichtet wird und die ImPULSSCHULE bestehen bleibt.

c)       Zu langfristigen Absicherung der ImPLUSSCHULE bietet das neue Schulgesetz die Möglichkeit von Kooperationen zwischen Schulen. Hierzu wurde eine Arbeitsgruppe gebildet.

Wenn die Entscheidung des Ilmkreises Ende April vorliegt, können auch die langfristigen
Überlegungen konkreter angestellt werden. Es ist wichtig, dass wir uns weiterhin mit aller Kraft für den Erhalt der Schule einsetzen, um das für unsere Kinder wichtige Prinzip „kurze Beine-kurze Wege“ umsetzen zu können.

4. Städtebauförderung – langfristige Entwicklung Schmiedefeld

Wir sind als Ortsteil immer noch in die Städtbauförderung aufgenommen, so dass wir hier langfristige Planungen zur Entwicklung des Ortes angehen können. Hierzu ist es erforderlich, dass wir im Ortsteilrat überlegen, welche Entwicklungen für den Ort wichtig sind und welche Probleme wir sehen. Erst dann können wir Förderprojekte entwickeln und den Eigenanteil der Förderung aus der  Eingliederungsprämie finanzieren.

5. Loipenspuren – Rodelhang

Die Entscheidung der Stadt trotz Corona die Loipen zu spuren und auch den Skihang für das Rodeln zu präparieren fand eine breite Zustimmung. Die Qualität des Loipennetzes wurde dabei ausdrücklich gelobt.

6. Aktuelle Information über das örtliche Geschehen und Bürgeranliegen

Es wird immer wieder bedauert, dass das Amtsblatt nicht mehr in der ehemaligen Form erscheint. Nach der aktuellen Rechtsprechung ist diese Form auch nicht mehr erlaubt. Wenn Sie sich über aktuelle Themen informieren wollen, kommen Sie in die Ortsteilratssitzungen(es gab bisher viele freie Stühle) oder kommen Sie zur Bürgersprechstunde Montag 18 Uhr. Falls Ihnen dies nicht möglich ist, rufen Sie mich unter 0151 5585 1150 an und wir vereinbaren einen Termin.

7. Glückwunsch

Frau Marita Bochert- Zimmermann, die den Ortsteilrat als berufene Bürgerin in Seniorenfragen berät, wurde vom Stadtrat in den Seniorenbeirat der Stadt Suhl gewählt. Hierfür einen herzlichen Glückwunsch.

 

Dies war ein kurzer Streifzug durch einige wichtige Themen. Ich wünsche Ihnen FROHE OSTERN und bleiben Sie vor allem gesund.

Ihr Reinhart Pulvers

Schmiedefeld im März 2021

924 mal angezeigt
1/21 Zur Seite 2 » 21»